“Heute esse ich nichts” – Fasten als Medizin

Heute beginnt im Christentum die Fastenzeit. Fasten – das bedeutet wenig oder nichts essen. Die Menschen verzichten 40 Tage lang auf bestimmtes Essen: Sie essen zum Beispiel keine Schokolade, kein Fleisch, oder keinen Alkohol.

Heilfasten – Eine Medizin

Viele Religionen haben eine Fastenzeit: Im Islam, im Judentum und im Hinduismus fasten die Menschen. Heute wissen die Ärzte: Fasten ist in vielen Situationen gesund! Es ist eine Regeneration für den Körper und den Geist. Man nennt das auch Heilfasten. “Heilen” bedeutet “gesund machen”.

Bei diesen Krankheiten hilft das Fasten

Allergien

Magen- und Darm-Probleme

Schlafstörung

Kopfschmerzen

Diabetes

Wie funktioniert das Fasten?

Wenn du fasten möchtest, dann musst du dich gut informieren. Es gibt viele Varianten. Jede Variante hat klare Regeln. Jeder Mensch muss die beste Variante für sich finden.

Fasten mit Milch und Brötchen

Diese Variante ist sehr gut für die Verdauung, also für Magen und Darm. Du fastest 21 Tage lang und isst nur kleine Brote und Milch. Diese Diät ist gut für die Bakterien im Darm.

Fasten mit Säften

Bei dieser Variante isst du keine festen Nahrungsmittel für 5 bis 14 Tage. Du trinkst nur Säfte aus Obst und Gemüse. Du musst auch viel Wasser trinken.

Intervall-Fasten

Beim Intervall-Fasten fastest du jede Woche einen Tag. An diesem Tag trinkst du nur Wasser. An den anderen Tagen kannst du ganz normal essen.

Die Mentalität beim Fasten

Das Heilfasten ist nicht nur gut für unseren Körper. Es hilft auch gegen Stress und negative Gedanken. Wenn du fastest, hast du viel mehr Zeit. Nutze diese Zeit – du kannst Bücher lesen, Texte schreiben, oder an die frische Luft gehen.

Du wirst mit der Zeit sensibler für den Geschmack von Wasser, Saft, oder Brot. Nach deiner Fastenzeit wirst du dich über dein Essen freuen. Du isst langsam und bist dankbar für das Essen. Auch das ist sehr gesund.


Vokabeln zum Thema Fasten

fasten: Freiwillig für eine feste Zeit nichts oder nur wenig essen

verzichten: Freiwillig ‘nein’ sagen

Der Arzt: Doktor, ein Arzt macht kranke Menschen wieder gesund.

heilen: Einen Menschen gesund machen

Die Allergie: Eine starke Reaktion auf bestimmte Tiere, Pflanzen, oder Lebensmittel

Die Kopfschmerzen: Der Kopf tut weh, zum Beispiel: Migräne

Die Diabetes: Eine Zucker-Krankheit

Die Verdauung: Dieser Prozess verarbeitet das Essen in deinem Körper

Die Diät: Eine bestimmte Art der Ernährung

Ein Kommentar

  1. Interessant ist heute zu hören bei jede Arzt über “fasten” als Medizin. Sogar es gibt einige Ärzte die empfehlen für gesunde Menschen auch ab und zu ein oder 3 Tage fasten als Pause für den Körper.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.