In Deutschland zum Arzt gehen

Du bist in Deutschland und musst zum Arzt gehen? Kein Problem! In Deutschland gibt es viele gute Ärzte. Du kannst einen Arzt im Internet suchen und per Telefon kontaktieren. Ich erkläre dir, wie das geht.

play_circle_filled
pause_circle_filled
Audio zum Text
save_alt
volume_down
volume_up
volume_off

Ich bin krank. Zu welchem Arzt muss ich gehen?

Der Hausarzt

In den meisten Fällen gehst du zu einem Allgemein-Arzt. Dieser Arzt macht die erste Kontrolle. Er gibt dir Medikamente gegen deine Krankheit. Er schreibt auch ein Attest für deine Arbeit, oder für deine Universität.

Normalerweise gehst du immer zu dem gleichen Allgemein-Arzt. Er kennt dich und er kennt deine Krankheiten. Er ist dein “Hausarzt”.

Der Facharzt

Manchmal sagt dein Hausarzt: Du musst zu einem Facharzt gehen. Das ist ein spezieller Arzt, zum Beispiel für Ohren, Herz, oder Lungen.

In speziellen Fällen kannst du auch direkt zu einem Facharzt gehen:

  • Bei Zahn-Schmerzen gehst du direkt zu einem Zahn-Arzt.
  • Wenn du eine Brille brauchst, gehst du direkt zu einem Augen-Arzt.
  • Bei speziellen Frauen-Themen gehst du direkt zu einem Frauen-Arzt.

Das Krankenhaus

Bei einem Unfall, für eine Operation, oder wenn du in der Nacht Hilfe brauchst, gehst du in ein Krankenhaus.

Wie organisiere ich einen Arzt-Termin?

Wenn du nur ein Attest für die Arbeit brauchst, kannst du früh am Morgen ohne Termin zum Arzt gehen. Sonst musst du einen Termin organisieren. Du rufst dazu am Telefon bei der Praxis an:

“Hausarzt Praxis Doktor Meyer und Doktor Schmidt, guten Tag?”

“Hallo, mein Name ist James Miller. Ich möchte gerne einen Termin bei Ihnen ausmachen.”

“Hallo Herr Miller. Waren Sie schon einmal bei uns?”

“Nein, es ist das erste Mal.”

“Und worum geht es bei Ihnen?”

“Ich habe immer wieder starke Kopfschmerzen.”

“Wir haben für neue Patienten leider erst ab April Termine frei. Wann passt es Ihnen?”

“Ich kann von Montag bis Mittwoch ab 14:00 Uhr.”

“Passt Ihnen der Dienstag, 09. April um 15:30 Uhr?”

“Ja, das passt gut! Vielen Dank”

“Danke. Auf Wiederhören!”

Der Besuch beim Arzt

Am Tag von deinem Termin solltest du pünktlich bei der Praxis ankommen.

Du sagst am Eingang deinen Namen und gibst dem Personal die Karte von deiner Versicherung. Wir sprechen über die Versicherung im nächsten Text.

Jetzt musst du dich in das Wartezimmer setzen. Du musst circa 10-30 Minuten warten.

Wenn der Arzt deinen Namen sagt, kannst du mit ihm gehen.

Du erklärst ihm dein Problem. Du kannst ihm vertrauen: Ärzte in Deutschland haben eine Schweigepflicht. Sie dürfen nicht mit anderen Menschen über deine Krankheit sprechen!


Vokabeln zum Thema Arzt

Der Hausarzt: Dein persönlicher Allgemeinarzt.

Der Allgemeinarzt: Ein Arzt für alle Krankheiten, ohne Spezialisierung

Das Attest: Ein Brief für den Chef. Es befreit dich offiziell von der Arbeit.

Der Facharzt: Ein Arzt mit Spezialisierung auf bestimmte Krankheiten

behandeln: Eine Krankheit heilen, oder verbessern

Das Krankenhaus: Eine Klinik. Patienten können dort mehrere Tage bleiben.

Der Unfall: Zum Beispiel ein Zusammenstoß von zwei Autos

Der Termin: Datum und Uhrzeit von einem Besuch beim Arzt

Die Praxis: In diesem Haus arbeiten ein oder mehrere Ärzte

Der Patient: Eine kranke Person, die zum Arzt geht.

Die Versicherung: Sie zahlt Ärzte und Medikamente für dich.

Das Wartezimmer: Hier warten die Patienten auf den Arzt

Die Schweigepflicht: Ärzte, Juristen, Lehrer, etc. dürfen private Informationen aus der Arbeit an niemanden weiter sagen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.