Französisch oder Deutsch?

Hast du schon einmal ein deutsches Wort gehört, das französisch klingt? Viele deutsche Wörter kommen original aus dem Französischen. Diese Wörter heißen Gallizismen. Hier gibt es ein paar Beispiele:

Garage

Ein Raum, in dem du dein Auto parken kannst.

Bonbon

Eine runde Süßigkeit zum Lutschen.

Portemonnaie

Ein Geldbeutel, eine Tasche für dein Bargeld und deine Karten.

Jongleur

Ein Mann, der mit drei Bällen Kunststücke macht.

Etui

Eine Dose, eine Tasche für eine Brille.

Massage

Eine angenehme Physiotherapie.


Falsche Freunde

Achtung! Manche Wörter bedeuten auf Französisch NICHT das gleiche wie auf Deutsch:

Rendezvous

Auf Französisch: Ein Termin, ein Treffen

Auf Deutsch: Ein romantisches Treffen von einem Liebes-Paar.

Friseur

Auf Deutsch: Eine Person, die Haare schneidet.

Auf Französisch: Dieses Wort klingt französisch, aber es existiert nicht auf Französisch. Es gibt nur das Wort "friser" (= kräuseln, Locken machen)

4 Kommentare

  1. Wow! Ich bin überrascht !!!
    Ich wusste gar nicht dass die letzte Worte auf französich andere Bedeutung haben oder nicht existieren. Danke für das tolle Info!

    1. Danke für deinen Kommentar! Ja, die wenigsten Deutschen wissen das. Und wenn sie in Frankreich sind, kommen sie manchmal in peinliche Situationen 🙂
      Ein kleiner Tipp: Es heißt ‘die Info’ (die Information)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.